Anfang der 70-er Jahre wurde in Kolbermoor – in direkter Nähe von Rosenheim – die erste europäische Stätte der inneren Einkehr eröffnet. Hier war der Ort, an dem die Meditationsgruppe Kolbermoor ihren Anfang nahm. 1999 – fast dreißig Jahre später – vererbte ein langjähriges Mitglied der Meditationsgruppe aus Bachham – nahe Prien am Chiemsee – der Gemeinschaft der Selbst-Verwirklichung ihr Haus, um es für Meditationszwecke zu nutzen. So entwickelte sich aus der Meditationsgruppe Kolbermoor die Meditationsgruppe Prien.

 

 

 

2000

 

Für die Meditationen der Gruppe Prien wurde der Anbau einer Kapelle an das Haus begonnen. Die Schwestern des Nürnberger Ashrams nutzten das Haus als Stätte der inneren Einkehr und leiteten den Umbau.

 

 

 

2001

 

Im Frühsommer war der Umbau fertig gestellt. Ein langjähriges, treues Mitglied spendete den Altar für die neue Kapelle. Im November desselben Jahres wurde diese von Schwester Amrita aus dem Nürnberger Ashram offiziell eingeweiht.

 

 

 

2002

 

Im Mai besuchten zwei Mönche aus dem Mutterzentrum – Bruder Satyananda und Bruder Priyananda - das Haus in Bachham.

 

 

 

2004

 

Im    Frühjahr    kamen    Bruder    Nikhilanada    und    Brahmachari    Clive    zu    Besuch.

 

 

 

2005

 

Zum ersten Mal hatte die Priener Gruppe im Frühsommer die Münchner Kirtan-Gruppe und andere Mitglieder aus München zu einem Kirtan nach Bachham – mit anschließendem Picknick – eingeladen. Der Kirtan wurde mit großer Freude angenommen, ebenso wie der Tag im Garten. Seither findet jedes Jahr im Juni – stets mit gleichbleibender Freude und Begeisterung – diese Veranstaltung statt.

 

 

 

2006

 

Zum zweiten Mal kamen Bruder Nikhilanada – und zum ersten Mal Brahmachari Simone aus dem Mutterzentrum nach Bachham.

 

 

 

2011

 

Die Gruppe Prien feierte im Rahmen einer wunderschönen Meditationsfeier – mit anschließendem geselligen Beisammensein – ihr zehnjähriges Jubiläum. Wieder waren Bruder Nikhilananda und Brahmachari Simone zu diesem Ereignis aus dem Mutterzentrum angereist und übermittelten Glückwünsche und den ganz besonderen Segen der Präsidentin Sri Mrinalini Mata.

 

 

 

2014

 

Die Schwestern des Nürnberger Ashrams hatten in den Jahren zuvor eine neue Stätte der inneren Einkehr in Bermersbach im Schwarzwald gegründet und fanden daher kaum noch Zeit, nach Bachham zu kommen. Aus diesem Grunde unterbreiteten sie der Gruppe den Vorschlag – nach vorheriger Rücksprache mit dem Mutterzentrum – das Haus der Meditationsgruppe Prien in Alleinregie zu überlassen. Gleichzeitig wurden notwendige Reparaturen geplant. Die Gruppe nahm diesen Vorschlag selbstverständlich begeistert an. Im Herbst 2014 begannen die Renovierungsarbeiten, die im Frühjahr 2015 fertiggestellt wurden.

 

 

 

2015

 

Schwester Vandana und Schwester Mangala † (6. März 2018) kamen im Juni 2015 für zwei Tage von Nürnberg nach Bachham. Schwester Vandana leitete die Sonntagsmeditation und den Gottesdienst. Im Anschluss daran bedankte sich die Gruppe noch einmal sehr herzlich für dieses großzügige Geschenk – bevor man zum geselligen Picknick-Teil im Garten überging. 

 

Ende September desselben Jahres verbrachten Bruder Nakulananda und Brahmachari Yannik einige Tage in Bachham, bevor sie zu einer Veranstaltung nach Innsbruck reisten. Sie hielten einen Vortrag, die Sonntagsmeditation und den Gottesdienst. Anschließend gab es wieder das schon gewohnte Picknick im Garten. Es waren unvergessliche Tage für alle, die dabei waren. 

 

 

 

2018

 

An diesem Pfingstwochenende im Mai besuchten drei Mönche aus dem Mutterzentrum in L.A. - Bruder Sevananda, Bruder Balananda und Brahmachari Wolfgang - Rosenheim und leiteten ein viertägiges Retreat. Die Organisation lag in den bewährten Händen der Münchner Gruppe, aber auch viele fleißige Hände unserer Bachhamer Gruppe halfen mit. Nach Beendigung des Retreats fand am nächsten Tag ein Ausflug zum Chiemsee statt - mit Besuch der Herreninsel und der Fraueninsel. Im Anschluss daran besuchten die Mönche unser Meditationszentrum in Bachham. Brahmachari Wolfgang leitete eine wunderschöne Meditation. Unsere Kapelle war zwar total überfüllt, aber alle waren tief in die Meditation eingetaucht. Wir sind über diesen krönenden Abschluss des Retreats sehr dankbar. Ganz besonders freuen wir uns auch darüber, dass unsere Freundschaft und Zusammenarbeit mit der Münchner Gruppe ständig wächst...denn dies ist ganz im Sinne unseres geliebten Meisters.

 

Die mehrmaligen Besuche der Mönche in den letzten Jahren und ihre Freude, in Bachham zu sein und sich hier wohlzufühlen, bedeuten für die Gruppe ein Zeichen besonderer Wertschätzung. 

 

Mögen Gott und unser Meister dafür sorgen, dass die Priener Gruppe auch in Zukunft weiterhin wächst und gedeiht.

 

 

 

Jai Guru

 

* * *

 

 

* * *

 

 

* * *

 

   Spenden